Erfolgreicher Start des VUSH-Lehrganges

Bereits seit dem Frühling fieberte der VUSH Vorstand der neunten Ausgabe des Hochzeitsplaner Lehrganges entgegen. Denn dieses Mal sollte alles anders werden. Es ist der „Lehrgang 2.0“, wie er im Vorstand liebevoll genannt wird, denn der Lehrgang findet das erste Mal ohne die Marketing Schule SAWI statt. Der VUSH führt den Lehrgang nun in Eigenregie durch. Viel Wert wird auf eine möglichst praxisnahe Ausbildung gelegt. Deshalb setzte man das Konzept des eines „mobilen Klassenzimmers“ um. Der Unterricht findet nämlich überall dort statt wo auch Hochzeiten gefeiert werden. Oder am Arbeitsplatz unserer Dozenten. Diese sind allesamt Profis aus der Hochzeitsbranche. So können sich die Hochzeitsplaner bereits ein erstes Netzwerk aufbauen und

Auftakt an der Big Love

Der Startschuss fiel bereits eine Woche vor dem offiziellen Unterrichtsstart an der „Big Love“ in Wollerau.  Zehn aufgeregte Teilnehmer wurden von den VUSH-Vorstandsmitgliedern Yvonne Hochheuser und Fabienne Peter empfangen und durch die Ausstellung begleitet. Die Teilnehmer erhielten einen spannenden Einblick in die Welt der Trauringe und wie diese entstehen. Vom ersten Design bis zum fertigen Produkt. Gastgeber der Big Love ist die Ringmanufaktur Meister. Bereits seit einigen Jahren ist der VUSH-Lehrgang jeweils zu Gast bei der Big Love und bietet die perfekte Plattform für einen ungezwungenen Einstieg in den Lehrgang.

Einstieg mit dem Thema Ziviltrauung

Zum ersten Schultag empfing Lehrgangsleiterin Yvonne Hochheuser zweiundzwanzig hoch motivierte Teilnehmer in der Müli in Mülligen. Die angehenden Hochzeitsplanerinnen wurden mit einer liebevoll hergerichteten Candy Bar, personalisierten Lebkuchen Herzen und weiteren hilfreichen Goodies zum Lehrgang begrüsst.

Passend zur Location, die Müli ist ein ziviles Trauungslokal,  drehte sich der erste Unterrichtsblock um das Thema Ziviltrauung. Nach der Begrüssungsrunde führte Yvonne die Teilnehmer ins Thema ein. Am Nachmittag dozierte eine Vertreterin des Zivilistandsamtes Zürich vertieft zum Thema.  Der Tag verging wie im Flug und am Ende des Tages verabschiedeten sich die Teilnehmer müde aber überglücklich und mit grosser Vorfreude auf den nächsten Samstag.

Wir sind ebenfalls überglücklich über den gelungenen Auftakt des Lehrganges 2.0 und freuen uns auf die weiteren Unterrichtsblöcke.

Bilder: Yvonne Hochheuser, Fabienne Peter

Text: Fabienne Peter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.