Im Wandel zum Berufsverband

0

Wann und warum wurde der VUSH gegründet? 
Was war der Hintergedanke? Warum nun ein Wandel zum Berufsverband?

Vor 12 Jahren, also im Dezember des Jahres 2008, wurde der VUSH geboren. Evelyne Schärer, Yvonne Hochheuser und Caterina Pelosato beschlossen damals einen Verband zu gründen. Grund dafür war das Bedürfnis die Interessen der Hochzeitsplaner nach innen und aussen zu verstärken, zu standardisieren und folglich auch zu schützen. Eine Austauschplattform für Schweizer Planer sollte geschaffen werden. Damals war der Beruf des Hochzeitsplaners noch in den «Kinderschuhen» und man war froh, Gleichgesinnte zu treffen, um Hindernisse oder Fragen zu besprechen. Später war für die etablierten Planer klar, dass dieser Beruf weiter gefördert werden sollte und man mehr Planer im Markt braucht, damit dieser noch unbekannte Beruf eine Stimme in der Gesellschaft bekommt. Angehende Hochzeitsplaner sollten ausgebildet auf den Markt gehen und aus den Erfahrungen der erfahrenen Planer profitieren. So kam es schliesslich zum VUSH-Lehrgang. Viele Planer wurden durch den VUSH ausgebildet und sind auch heute noch auf dem Markt anzutreffen. Die letzte VUSH-Klasse hat im Jahr 2018 abgeschlossen. Anschliessend wurde mit einem fast komplett neuen Vorstand beschlossen, dass aus dem VUSH ein Berufsverband werden soll. Und als solchen eine eigene Ausbildung anzubieten, wäre politisch und moralisch nicht korrekt. Zudem gibt es schweizweit gute Ausbildungen, die weiterempfohlen werden – und genau hier sieht der Berufsverband seine Aufgabe. Aber warum der Wandel zum Berufsverband? Der Verband musste und wollte den Mitgliedern einen Mehrwert bieten. Die Zeiten, in denen Mitglieder Locations besuchten und sich zu einem Cüpli trafen, war definitiv vorbei. Unsere Mitglieder wollen Weiterbildungen, Austausch in spezifischen Themen, mehrwertbringende Referate und auch mal ein Glas Wein. Aber es war an der Zeit, die Strategie und die Vision des Verbandes komplett zu überdenken. VUSH Vorstand 2020Viele Hochzeitsplaner tummeln sich nun seit einigen Jahren auf dem Markt und die Branche ist stärker und grösser geworden. Die Austauschthemen haben sich verändert und damit auch die Bedürfnisse. Als Berufsverband ist es auch unsere Aufgabe, Hochzeitsplanerinnen und Hochzeitsplaner, die frisch ab Ausbildung kommen, an die Hand zu nehmen, ihnen beratend zur Seite zu stehen und Hilfestellungen zu geben. Während des Wandels zum Berufsverband haben wir die wertvollen Inputs unserer Mitglieder sehr zu Herzen genommen. Der VUSH wurde modernisiert und erstrahlt nun im neuen Look. Wir arbeiten nun mit anderen Verbänden und Ausbildungsanbietern enger zusammen. Wir haben unsere Mitglieder um ihre Stimme gebeten, damit wir unsere Strategie und Vision in die richtige Richtung steuern. Die Stimme der Mitglieder ist wohl die Wichtigste überhaupt. So ist unser Slogan entstanden: Gemeinsam & gestärkt für die Hochzeitsplaner und für die Branche. Dieser Prozess endet nicht hier und jetzt. Wir sind noch immer im Wandel und werden es immer sein. Aber sind wir ein Schritt näher am Berufsverband? Das auf jeden Fall! Lucia Lazzaro VUSH Präsidentin Autorin: Lucia Lazzaro Bildquelle: Photo by Jess Bailey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DE
IT DE